volleball

Kontakt zu uns

Turngau Keve/Geldern e.V.
Brigitte Körfer - 1. Vorsitzende
Bahnhofstraße 44
47647 Kerken
Tel.: 02833/6026813

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Kontakte finden Sie unter folgender Seite:

alle Kontakte

Was ist der Turngau?

Der „Turngau Kleve/Geldern“ ist ein eingetragener Verein (BGB). Er ist ein freiwilliger Zusammenschluss von Turn- und Sportvereinen oder einzelnen Abteilungen von ihnen (Mitglieder) grundsätzlich auf dem Gebiet des politischen Kreises Kleve.

Der Turngau betreut und fördert seine Mitglieder im Zuständigkeitsbereich des Turnens. Dazu gehören: Geräteturnen, Gymnastik, Leichtathletik, Faustball, Volleyball, Prellball, Schwimmen vom Kinder- bis zum Seniorenturnen für das weibliche wie auch das männliche Geschlecht. Zur Förderung gehören: die Vertretung turnerischer Interessen, die Aus- und Weiterbildung insbesondere der Übungsleiter, die Planung und Durchführung von Wettkämpfen auf der Ebene der Turngaue, die Mitwirkung bei den Landes- und deutschen Turnfesten.

Die Grundrechte des Grundgesetzes sind Bestandteil seines Handelns. Die Mitgliedsvereine tragen die Kosten des TG in Form einer vereinbarten Umlage. Vereinbarte Anteile der Umlage werden an den Rheinischen Turnerbund/Deutschen Turnerbund weitergeleitet. Der TG ist Mitglied des Rheinischen Turnerbundes und über diesen Mitglied des Deutschen Turnerbundes.

 

 

Es sind noch Plätze frei.

Kampfrichter Neuausbildung 2016

Samstag,17.09.2016 von 9.00 bis 16.30 Uhr

Sonntag, 18.09.2016 von 9.00 bis 16.30 Uhr

Samstag, 01.10.2016 von 09.00 bis 13.00 Uhr (Prüfung)

Kampfrichter-Lizenzverlängerung 2016

Sonntag, 18.09.2016 von 9.00 bis 13.15 Uhr

Kontakt: Maria Mertens-Buynck

Ausschreibung und Anmeldung unter:

www.tg-kleve-geldern.de/media-tvg/downloads/kampfrichter

 

Gauausscheidung Gerätturnen am 17.04.2016 in Kevelaer

Am 17.04.2016 richtete der Turngau Kleve-Geldern e.V. die Gauausscheidung für das Gerätturnen in Kevelaer aus. Die Gauausscheidung ist der erste von zwei Qualifikationswettkämpfen, bei denen sich die Mädchen der teilnehmenden Vereine Kalkar, Twisteden, Kevelaer, Winnekendonk und Wachtendonk für das Landesfinale des Rheinischen Turnerbundes qualifizieren können.

Das hieß für insgesamt 85 Mädchen in sechs verschiedenen Altersklassen an den olympischen Geräten Sprung, Barren, Balken und Boden höchste Konzentration und Spannung.

Denn in jeder Altersklasse können sich nur die jeweils besten zehn Turnerinnen für den zweiten Wettkampf, die Gau-/Verbandsgruppenausscheidung am 22.05.2016 in Mönchengladbach qualifizieren.

Die jeweils drei besten Platzierrungen in ihren Altersklassen erreichten:

JG 2008/07:  1. Elkje Burghardt (DJK Twisteden) 2. Belana Wagner (DJK Twisteden) 3. Ayeke Teko (TV Kalkar)

JG 2006/05:  1. Magalie Stratmann (SV Winnekendonk) 2. Zoe Krutzke (TV Kalkar), 3. Jasmin Berger (DJK Twisteden)

JG 2004/03:  1. Anne Valkyser (SV Winnekendonk), 2. Berit Janowitz (DJK Twisteden), 3. Nina Spanjard (TV Kalkar)

JG 2002/01:  1. Jette Bieneman (TV Kalkar), 2. Lisa Czeranka (DJK Twisteden), 3. Mia Kuypers (TV Kalkar)

JG 2000/1999:  1. Matthäa Bettray (DJK Twist.), 2. Vanessa Haas (DJK Twist.), 3. Christina Grefen (TSV Wachtendonk)

JG 1998 u.ä.: 1. Samira Szabowki (Kevelaer SV)

alleTUI

DSC 3382DSC 3406DSC 3380

DSC 3454DSC 3445

 

 

Wolfgang Weiler verabschiedet

Wolfgang Weilers Hauptinteresse war und ist die Leichtathletik. 1969 kam er zwar als Beisitzer des Ausschusses "Schulsport" in den Vorstand des Turngaues Kleve-Geldern, 1979 wurde er jedoch Leichtathletik- und Wanderwart. In dieser Funktion organisierte er Wettkämpfe und Veranstaltungen, war aber auch gleichzeitig am 1989 als Kampfrichter und zudem im RTB Leichtathletik-Ausschuss tätig. 1990 übernahm er das Amt des Oberturnwartes und scheidet darin auf eigenen Wunsch aus. Für 47 Jahre ehrenamtliches Engagement möchten wir uns ganz herzlich bei ihm bedanken. Wir wünschen ihm noch viele, gesunde, aktive und glückliche Jahre im Kreis seiner Familie.

Ehrung Wolfgang 02

 

 

 

Gauverbandstag des Turngaues Kleve-Geldern e.V.

am 16.04.2016 in Goch-Nierswalde

Anwesende Vertreter der Mitgliedsvereine:

VfL Nierswalde, TV Kalkar, TSV Wachtendonk, TV Issum, TV Sevelen, VfL Merkur Kleve, TV Geldern, TV Aldekerk, SV Winnekendonk

Gastgeber des diesjährigen Gauverbandstages des Turngaues Kleve-Geldern war der VfL Nierswalde. Zu Beginn begrüßte Jürgen Meuser vom VfL Nierswalde die Versammlungsteilnehmer und gab einen kurzen Überblick über die Entstehung des Ortes und des Vereins. Die Vorsitzende Brigitte Körfer eröffnete anschließend die Sitzung und begrüßte namentlich Hans-Jürgen Zacharias, z.Zt. Präsident des Rheinischen Turnerbundes. Er informierte kurz über Arbeit und Belange im Rheinischen Turnerbund.

Die Berichte über Arbeit, Aktivitäten sowie der Kassenbericht war den Mitgliedern mit der Einladung zugeschickt worden. Hierzu gab es keine Fragen und Ergänzugen. Maria Mertens-Buynck bat jedoch um Mithilfe bei der Suche nach Kampfrichter-Anwärtern für die Kampfrichterausbildung. Dies ist dringend notwendig um weiterhin im Gerätturnen Wettkämpfe veranstalten zu können. Sollten die Vereine auf externe Kampfrichter aus externen Verbänden/Vereinen angewiesen sein, bedeutet dies Kosten, die vermieden werden können.

Die Kassenprüfer bescheinigten dem Kassierer Wolfgang Schmetz eine gute, exakte und detaillierte Kassenprüfung. Sie baten darum, Kassierer und Vorstand zu entlasten, was mit einer Stimmenenthaltung angenommen wurde.

Verabschiedung und geehrt wurde Wolfgang Weiler (gesonderter Beicht)

Bei den zur Wahl stehenden Posten wurden wieder gewählt: Maria Mertens-Buynck - 2. Vorsitzende und Johannes Haasner - 2. Kassierer. Das Amt des Oberturnwartes konnte nicht besezt werden. Hier wurde der Vorstand ermächtigt, den Posten kommisarisch zu besetzen. Bodo Polixa wurde als zweiter Kassenprüfer gewählt. Vorschlag: der Verbandstag 2017 sollte im Südkreis Kleve stattfinden.

Zum Abschluß wurde auf das "Festival4You" in Repelen, vom 24.-26. Juni 2016 sowie auf das "Deutsche Turnfest" in Berlin vom 03.-10. Juni 2017 hingewiesen. Die Mitgliedsvereine wurden um Mithilfe hinsichtlich Helfer für das "Festival4You" gebeten.

Brigitte Körfer dankte dem VfL Nierswalde für den freundlichen Empfang, die gute Bewirtung und Unterstützung sowie allen Teilnehmern für Ihr Kommen.

 

Gau-/Verbandsgruppenausscheidung -Mannschaft-

im Gerätturnen am 27.09.2015 in Kevelaer.

Rundum ein gelungener Wettkampf bei der Gerätturnausscheidung Mannschaft am 27.09.2015 in der Dreifachturnhalle in Kevelaer. Perfekt organisiert zeigte sich an diesem Tag der Turngau Kleve-Geldern e.V. als Ausrichter unter der Wettkampfleitung von Maria Mertens-Buynck.

Am Start 185 Teilnehmerinnen aus den Verbänden TV Moers (18), TG Gladbach (54), TV Kempen (30), TV Rechter Niederrhein (56) und TG Kleve-Geldern (27).

Teilnehmende Vereine aus dem TGKG waren die DJK Twisteden, TSV Wachtendonk-Wankum, SV Viktoria Winnekendonk.

Der Wettkampf wurde in zwei Durchgängen durchgeführt. Turnerinnen im Alter von 8 bis 24 Jahren in 5 Wettkampfklassen stellten ihr Können unter den kritischen Augen der 24 Kampfrichter unter Beweis.

Bereits um 9.00 uhr startete der erste Durchgang mit drei Wettkampfklassen an den Geräten Sprung, Stufenbarren, Schwebebalken und Boden. Reibungslos startete um 13.30 Uhr der zweite Durchgang mit zwei WK-Klassen.

Jeweils die besten 2 Mannschaften jeder Wettkampfklasse qualifizierten sich für das Landesfinale des Rheinischen Turnerbundes am Sonntag den 28.11.2015 in Vorst.

Pokale gab es für die zwei besten Mannschaften jeder WK-Klasse. Alle Teilnehmer erhielten eine Urkunde und Medaille.

Mit Helfern des TSV Wa-Wa konnte den Teilnehmern und Zuschauern eine Caféteria angeboten werden.

IMG 3094 i  IMG 3108 i IMG 3133 i  IMG 3140 i

Bericht und Fotos: Maria Mertens-Buynck

1. Talentiade am 26.09.2015 in Kevelaer

Erstmals veranstaltete der Turngau Kleve-Geldern e.V., unter der Leitung von Sylvia Hermens, die Talentiade in der Dreifachturnhalle in Kevelaer. Sie löst damit das schon seit Jahren durchgeführte Kinderturnabzeichen ab. Die Talentiade ist ein Sportübergreifender Grundlagenwettbewerb. Nicht der sportliche Erfolg steht bei den jungen Teilnehmern im Vordergrund. Vielmehr gilt es, die motorischen und koordinativen Fähigkeiten zu schulen. Er bietet für alle Kinder im Alter von 3-10 Jahren die Möglichkeit an 10 Stationen ihr Talent unter Beweis zu stellen. Ohne große Vorbereitung können Übungen wie Balancieren, Bauchmuskeln, Beweglichkeit, Gewandtheit, Rückenmuskeln, Springen, Stützen, Weitsprung und Wendesprints durchgeführt werden. Am Ende der Veranstaltung erhielten 43 Teilnehmer und Teilnehmerinnen aus den Mitgliedsvereinen KSV Kevelaer und TV Geldern eine Urkunde und Medaillen.



Bericht und Fotos: Maria Mertens-Buynck

 

Festival 4 You 2015 in Kalkar

Das diesjährige Festival4You fand, zumindest was das Zelten anging, eher im kleinen Rahmen statt. Wegen des schlechten Wetters haben viele Vereine im Vorfeld schon beschlossen, ihre Zelte und Pavillons gar nicht erst mitzubringen. Dennoch trotzten einige Gruppen auf dem Gelände am Bollwerk in Kalkar, wo das Festival stattfand.

    

Leider wurde das Wetter auch am Abend nicht besser, sodass sich die mutigen Camper selbst in die Turnhalle "evakuierten". Es kamen am frühen Morgen noch etliche Vereine. Dort warteten die Aktiven bereits in der Halle, um mit dem 3-Geräte Wettkampf zu beginnen. Diese Jahr gab es im Wettkampfprogramm des Festivals wieder eine Änderung: Der gemischte Wettkampf, bisher bestehend aus Turnen (Boden und Sprung) und Leichtathletik (Weitsprung und Sprint), wurde durch einen rein turnerischen Wettkampf ersetzt. Dabei dürfen sich die Teilnehmer von den vier Geräten ihre drei Liebsten aussuchen. Etwa 125Aktive zwischen 6 und 17 Jahren traten bei diesem Wettkampf an und zeigten Ihr Können vor einem großen Publikum. Gleichzeitig richtete der Turngau Kleve-Geldern seine Gaumeisterschaft aus, sodass es in der Halle ganz schön eng wurde. Wegen der großen Teilnehmerzahl wurde der Wettkampf dann in zwei Durchgängen gesplittet.

       

In der 2-fach Halle fand morgens ebefalls der leichtathletische Wettkampf statt. Dafür hatten sich immerhin 25 Kinder angemeldet, die ihr Können beim Lauf, Sprung und Wurf unter Beweis stellten. Außerdem gab es dort am Nachmittag auch zahlreiche Mitmach Angebote, die vom Team des TV Voerde organisiert wurden. Parallel dazu richtete der TV Kalkar mit dem Kolping-Kindergarten noch den "Jolinchen" Wettbewerb aus. Viele kleine Turner mit Eltern liefen eine Parkur durch. Sie mussten über eine Schräge rollen, Rollbrett fahren, balancieren und vieles mehr. Danach bekam dann jedes Kind eine Urkunde. Alle waren begeistert und wir werden es sicherlich wiederholen.

   

Danach bereiteten sich die ersten Gruppen bereits auf die Kids-Show vor. Dafür wurden eifrig Zöpfe geflochten, Gesichter geschminkt und Kostüme anprobiert. Auch die Siegerehrung, die wieder im Rahmen der Kids-Show stattfand, war bereits vorbereitet. Um 20 Uhr füllten sich die Zuschauerränge noch mal und in der Halle lauschten alle den Worten von Jugendwartin Désirée Reiners, die die Moderation des Abens übernommen hatte. Zur Eröffnung zeigte der TV Kalkar eine Tanzchoreographie mit Eimern und Besen. Darauf folgten die "Bogengänge" vom VfL 08 Repelen, die dann wiederum von einer Stepp Aerobic Gruppe abgelöst wurde. Am Schluss präsentierten die "Blue Diamonds" vom Lintforter TV und eine zweite Gruppe vom TV Kalkar ihre Gruppenchoreographie als Ausklang des Abends. Der erste Vorsitzende des TV Kalkar Norbert Hos bedankte sich bei allen die tatkräftig mitgemacht haben.

     

Danach reisten die meisten schon wieder ab. Die Zeltstadt wurde vorher schon in die Turnhalle verlegt. Sonntagmorgen fand noch ein kurzer Staffelwettbewerb zwischen SG Moers und der SG Neukirchen-Vluyn statt, bevor es auch für die letzten Teams noch Hause ging.

Bericht: Ricarda Ruetjes  // Fotos: Hans-Jürgen Zacharias

Gaumeisterschaft im Gerätturnen

Der Turngau Kleve-Geldern richtete am 19. April 2015 die diesjährige Gaumeisterschaft im Gerätturnen in Kevelaer aus.

Mit dem Einturnen begannen 15 TN aus Twisteden, 16 TN aus Kalkar, 9 TN des TSV Wa-Wa, 4 TN des SV Wido und 5 TN des SV Kevelaer bereits um acht Uhr in der Früh. Die Wettkampferöffnung erfolgte um neun durch die Vorsitzende Brigitte Körfer und Maria Mertens-Buynck. Es folgte ein spannender Wettkampf. Denn begehrt waren dier ersten 10 Platzierungen jeder Jahrgangsklasse. Denn diese Turnerinnen qualifizierten sich für den folge Wettkampf am 17. Mai 2015 der wieder in Kevelaer statt findet.

Für die ersten drei Plätze gab es einen Pokal für alle eine Medaille und eine Urkunde.

AK 06/07: 1. Guilia Tarantino (TSV Wa-Wa) - 2. Sarah Strucks (TSV Wa-Wa)

AK 08/90: 1. Eelkje Burghardt (SV Wido) - 2. Mia Te Kaat (SV Kevelaer) - 3. Jule Sieben (TV Kalkar)

AK 10/11: 1. Fiona Bouten (DJK Twisteden) - 2. Nina Spanjard (TV Kalkar) - 3. Magalie Stratmann (SV Wido)

AK 12/13: 1. Svenja v.d. Fen (DJK Twisteden) - 2. Mia Kuypers (TV Kalkar) - 3. Meike Rudolph (TSV Wa-Wa) und Leonie Pauls (SV Kevelaer)

AK 14/15: 1. Matthäa Bettray (DJK Twisteden) - Saskia Jorissen (DJK Twisteden) - Katha Holzschuh (DJK Twisteden)

AK 16/17: 1. Valerie Camp (TV Kalkar) - 2. Christina Grefen (TSV Wa-Wa)

Pressefoto

Bericht: Maria Mertens-Buynck // Foto: Valentina Rosenthal

 

 Gauverbandstag 14.05.2015

Am 14. März 2015 fand der diesjährige Gauverbandstag des Turngaues Kleve-Geldern statt. Er wurde vom TV Issum anlässlich seines 125jährigen Bestehens ausgerichtet. Da keine Wahlen notwendig waren konnten die einzelnen Tagespunkte zügig abgehandelt und besprochen werden.

Im Rahmen dieser Sitzung ehrten die Vorsitzenden, Brigitte Körfer und Maria Mertens-Buynck zwei Vorstandsmitglieder für ihr langjähriges und treues Engagement im Vorstand.

Wolfgang Schmetz dankte sie für 30 Jahre ehrenamtliche Tätigkeit als stellvertretender Kassierer von 1982-1989 und ab dann bis heute als Kassierer. Er vertrat auch noch von 1985-1990 die Interessen und Belange der Jugend.

Auf 40 Jahre Ehrenamt im Turngau Kleve-Geldern kann Rolf Scholz zurück blicken. Sein Hauptinteresse lag und liegt immer noch beim Turnen. So war er von 1974-1977 stellvertretender Oberturnwart, von 1978-1993 Alters- und bis heute Männerturnwart - und darüber hinaus immer noch aktiv als Turner. In Satzung- und rechlichen Fragen ist er ein zuverlässiger Helfer und Ratgeber. Als Dank erhielten beide jeweils eine Ehrenurkunde und Wein.

Zum Abschluss bedankte sich Brigitte Körfer beim TV fIssum für die Gastfreundschaft und den anwesenden Mitgliedern für ihr Kommen.

Pressefoto3

Brigitte Körfer (1. Vors) - Maria Mertens-Buynck (2.Vors)                     Rolf Scholz - Wolfgang Schmetz

 Fotos: Ludger Küppers (Issum)

 

 

Nachruf     

Kurz, bevor er am 2. Februar 2014 sein 80. Lebensjahr vollendet hätte, verstarb am 27. Januar 2014 Rudolf Weinreich, der Ehrenvorsitzende des Turngau Kleve-Geldern e.V.

Über 60 Jahre übernahm er nicht nur sportlich, sondern auch ehrenamtlich Aufgaben und Verantwortung in verschiedenen Vereinen und Gruppierungen.

In Palenberg bei Aachen begann er 1950 als 16-Jähriger als Gerätturner und übernahm von 1952 bis 1956 bereits das Amt des Schriftführers im Verein. Auch in seiner Bundeswehrzeit war er -  von 1956 bis 1970 - als Gerätturner aktiv. ab 1970 war es dann der Turnverein Goch 1883 e.V., in dem Rudolf Weinreich diese Sportart als aktiver Sportler ausübte und als Übungs- und Abteilungsleiter betreute. 1973 wechselte er dort in den Fachbereich Prellball - nicht nur als aktiver Spieler, sondern auch als Übungsleiter, Staffelleiter, Schiedrichter und Kampfrichter. Im gleichen Jahr wurde er zum Stellvertretenden Vorsitzenden des TV Goch gewählt und übernahm auch die Betreuung des Archivs.

Im Turngau Kleve-Geldern e.V. war er von 1972 bis 1974 zuerst Kassenprüfer und von 1974 bis 1982 Stellvertretender Vorsitzender. Nach dem Rücktritt von Peter Hammelstein 1982 wurde Rudi Weinreich zum Vorsitzenden gewählt. Seine Amtszeit endete auf eigenen Wunsch 2006, also nach 32 Jahren Mitarbeit und Verantwortung im Turnverband.

Als Dank für sein langjähriges ehrenamtliches Engagement zum Wohl des Sports erhielt er viele Auszeichnungen seitens der Verbände, Bünde und des Kreises Kleve. 2006 wählten ihn die Mitglieder des Turngaus Kleve-Geldern e.V. zum Ehrenvorsitzenden.

Wir werden uns gern an ihn erinnern.